Die schlechtesten Fussball-Kommentatoren

Schöne Flanke von der rechten Seite, Christian Wörns nimmt den Ball herrlich mit der Brust an, dreht sich um seine eigene Achse, liegt nun quer in der Luft und drischt die Kunstlederkugel unaufhaltsam durch die Hände von Hans Tilkowski.
Was stimmt hier nicht? 1. Christian Wörns wird aufgrund seiner technischen Defizite nie dieses Szenario nachspielen können und 2. Wer ist Hans Tilkowski?

Ein Fußballspiel zu kommentieren ist sicherlich nicht einfach – man muss durchgehend im Bilde sein, Aktionen schnell erkennen, den Zuschauer nicht langweilen und obendrein niemals aufhören zu reden – Denn, ein Fußballspiel ohne Kommentar ist schlimmer als alles andere.
Doch was im deutschen Fernsehen geboten wird ist teilweise eine Zumutung – Die Spieler bekommen falsche Vornamen, es wird parteiisch kommentiert oder man wird durch eigenartige Bemerkungen in den Wahnsinn getrieben.

Ein heißer Anwärter auf den Titel „Die matschigste Birne unter den Fußballkommentatoren“ ist Günther Koch vom Bezahlsender Arena. Der ehemalige Radio-Kommentator verursacht auf heimischer Couch oft die Flucht auf die Toilette oder das Umschalten auf ein anderes Spiel. Bei Arena.tv können die „Zuhörer“ auch sehen was auf dem Spielfeld vonstatten geht, das hat Günther noch nicht bemerkt. Bis ins kleinste Detail beschreibt er die Spielsituationen oder verhaspelt sich in irgendwelchen unsinnigen Äußerungen.

Die Zuschauer schauen auf die Uhr: oje, noch 14 Minuten – das ist noch lange, schauen in die Flasche – die ist lange leer, schauen auf den Schiedrichter – und bewundern ihn. Denn er hat ein weitaus größeres Laufpensum abgelegt als jeder der anwesenden Profis.

oder noch schlimmer:

Grade ist Cacau ins Spiel gekommen, also nicht denken das ist ein süsses Getränk, nein das ist ein Spieler vom VFB Stuttgart.

Zudem hat der liebe Günther beim Spiel gegen den VFB Stuttgart noch von einem Dieter Hildebrandt gesprochen – ja wer ist denn das? Ist das nicht ein in die Jahre gekommener Kabarettist Herr Koch?
Naja, er weiß es vielleicht nicht besser – deswegen, zurück ins Radio.

Ein weiterer Kandidat ist der Gentleman unter den Kommentatoren – Fritz von Thurn und Taxis. Sein Gerede drückt dem Zuschauer mächtig am Darm. Man möchte meinen, der hochadelige Mann hat weniger Ahnung vom Fußball als Carsten Ramelow.

Die Sprüche sind ja teilweise lustig, aber was hat das noch mit einem Fußballkommentar zu tun?

Den HSVer Hollerbach plagt ein Darmvirus, und der pendelt zwischen Toilette und Schlafzimmer. Hoffentlich kann er das Spiel im Liegen sehen.

über Roque Santa Cruz

Der Jüngste auf dem Platz, der ist ja gerade erst 19 geworden. Das hat ja ewig gedauert, der war ja ewig 18.

oder

Wenn der Heskey den Hintern rausstreckt, Donnerwetter!

In diesem Sinne – Liebe Kochs, liebe Taxis und auch liebe Beckmanns: Stellt den Fußball wieder in den Vordergrund, dann wird der Fernseher auch wieder auf volle Lautstärke gedreht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *