Gedanken nach dem 11. Spieltag: Ist die Bundesliga überhaupt noch spannend?

Mittwoch Abend, kurz vor dem (unwichtigen) Länderspiel Deutschland vs. Niederlande. Ich mache mir Gedanken zum derzeitigen Stand in der Bundesliga. Elf Spieltage sind bisher erst gespielt aber die aktuelle Bundesliga Saison 2012/2013 scheint bereits jetzt entschieden zu sein. Immerhin haben die Bayern bereits 7 Punkte Vorsprung auf Schalke und 11(!) Punkte auf den amtierenden Meister aus Dortmund. Und die Schalker wirkten nicht in jedem Spiel wirklich sattelfest…

Beispiel: das Auswärtsspiel gegen Düsseldorf. Hier führte man zur Halbzeit sicher mit 2:0 und vergab dann in der zweiten Halbzeit noch den sicher geglaubten Sieg. Dortmund hingegen schleppt schon die ganze Saison so seine Problemchen mit sich herum. Das verlorene Derby gegen Schalke, das magere 0:0 gegen Stuttgart oder die Auswärtsniederlage gegen den zu dieser Zeit am Boden liegenden HSV. Die Bayern gaben sich zwar gegen Leverkusen auch ihre Blöße, aber irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass es dabei bleiben wird. An den angeblich verletzungsbedingten Länderspielabsagen von Kroos und Schweinsteiger sieht man meiner Meinung nach auch, dass die Bayern diese Saison ernst machen. Man kann es sich nun mal nicht erlauben noch einmal nur Zweiter in der Bundesliga zu werden. Da muss die Nationalmannschaft hinten anstehen und Kroos sowie Schweinsteiger sollen sich lieber an der Säbener Straße anstatt irgendwo in Holland auspowern!

Übrigens: Auf www.sportwettentest.net/wettanbieter gibt es eine Übersicht der größten und seriösesten Wettanbieter. Wer also nochmal ein bisschen auf Risiko gehen möchte, und die immens hohen Quoten bei Meisterschaft von Schalke oder Dortmund absahnen möchte, dem sei diese Seite wärmstens empfohlen. Wer wie ich an eine Meisterschaft des FC Bayern glaubt, kann immerhin seinen Einsatz um 10% vermehren. Auf jeden Fall sicherer als in Griechenland zu investieren…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *