Was macht eigentlich… Stefan Effenberg?

Von Stefan Effenberg, dem Bernd Schuster der neunziger Jahre, hat man lange nichts mehr gehört. Mehr oder weniger zurückgezogen lebt Stefan Effenberg mit seiner Ehefrau in den USA. Dabei würde der ein oder andere Fussballfan ihn gerne mal wieder im deutschen Fernsehen bewundern. Wir haben doch alle längst vergessen, dass du uns die WM 1994 und den Bayern die Champions League 1999 gekostet hast – da sind wir nicht so nachtragend. Thomas Strunz hat dir sicherlich auch schon lange verziehen, dass du ihm 2002 seine Frau einfach mal so ausgespannt hast.

Deine ehemaligen Teamkameraden Giovane Elber und Lothar Matthäus haben sich bestimmt auch total gefreut, als du sie äußert lobend in deinem Meisterwerk “Ich hab’s allen gezeigt” erwähnt hast. Ständig zwischen Genie und Wahnsinn wandelnd, erlebtest du eine Karriere wie kaum ein anderer deutscher Fussball-Star.

Vom kleinen SC Victoria Hamburg über große Zeiten bei Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München – selbst nach Italien zum AC Florenz verschlug es dich, Stefan. Begriffe wie FC Hollywood haben wir allein Effe zu verdanken, Stinkefinger auf dem Fussballplatz wurden erst durch ihn so richtig populär. So viele Ereignisse, die deine Karriere auszeichneten – dafür bleibt in diesem kleinen Blog einfach nicht genügend Platz – deine unzähligen Gerichtsverhandlungen könnten alleine schon einen ganzen Fussballblog füllen. Und dennoch, obwohl dauernd in der Presse wurdest du mit ihr nie ganz Freund – ständig kritisierte man dich für Sachen, für die du weiß Gott nichts konntest. Hier hast du nun Gelegenheit dich mal so richtig über unsere fiese deutsche Medienlandschaft auszulassen! Film ab.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *