Batshuayi rettet Dortmund in letzter Sekunde

Borussia Dortmund fährt nach einer dramatischen Schlussphase gegen Eintracht Frankfurt drei wichtige Punkte ein. Das Sonntagsspiel am 26. Spieltag der Bundesliga bot Spannung bis zur letzten Sekunde. Weitere spannende Momente bietet der Mobilebet Gutschein-Code.

Nach der ernüchternden und überraschenden 1:2 Niederlage gegen Salzburg am Donnerstag in der Europa League gelang den Westfalen ein wichtiger Sieg im Kampf um die Champions League Plätze. Dadurch steht Dortmund aktuell auf dem 3. Tabellenplatz mit 45 Punkten hinter Erzrivale FC Schalke 04, die sich mit 46 Punkte auf dem 2. Tabellenplatz befinden. Allerdings kann sich die Situation bereits am nächsten Spieltag schnell wieder komplett verändern. Auch Bayer Leverkusen mit 44 Punkten, Eintracht Frankfurt mit 42 und selbst RB Leipzig mit 40 Punkten kämpfen noch um einen Startplatz in der Königsklasse.

Beim Sieg gegen Frankfurt wurde der eingewechselte Michy Batshuayi zum Matchwinner. Durch seine beiden späten Treffer in der heißen Schlussphase konnte sich die Borussia 3 Punkte sichern. Die Leihgabe des FC Chelsea erzielte zuerst in der 77. Minute, 15 Minuten nach seiner Einwechslung die 2:1 Führung für den BVB. Nach dem späten Ausgleich der Eintracht durch Danny Blum (90.+1) war es erneut Batshuayi in der 4 Minute der Nachspielzeit der in allerletzter Sekunde die erneute Führung erzielte. Dass der Belgier nur eingewechselt wurde und nicht von Beginn an ran durfte war für ihn kein Problem. Da er sich selbst nicht 100 Prozent fit fühlte, konnte er die Entscheidung von Trainer Peter Stöger sehr gut nachempfinden. Neben Batshuayi fanden sich auch Mario Götze, Julian Weigl und Sokratis auf der Bank wieder.

Als Zeichen der Dankbarkeit über die beiden spielentscheidenden Treffer änderte der BVB das Titelbild seines Twitteraccount in Batman-Optik. Hintergrund dazu ist, dass Batshuayi großer Fan von Batman ist und sich selbst als “Batsman“ bezeichnet. Durch den Sieg gegen Frankfurt konnte der BVB auch Selbstvertrauen für das entscheidende Rückspiel in Salzburg tanken. Nach einer schwachen Leistung im Hinspiel heißt es dort Wiedergutmachung zu leisten.

Für Eintracht Frankfurt war die Niederlage besonders bitter. Die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Champions League tut besonders weh. Es war bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge. Auch eine klare Leistungssteigerung im zweiten Durchgang konnte die Niederlage nicht abwenden. Dabei brachte man den BVB bereits in der 12. Spielminute durch ein Eigentor von Marco Russ, der den Ball unglücklich ins eigenen Tor grätsche, selbst auf die Siegerstraße. Die erkämpften Ausgleichstreffer wurden dann vom starken Batshuayi zunichte gemacht.

Eine weitere positive Nachricht für alle BVB Fans war die Vertragsverlängerung von Marco Reus. Dies wurde am Freitag bekannt gegeben. Der Publikumsliebling und Leistungsträger verlängerte seinen Vertrag bis 2023. Sein bisheriger Vertrag war bis 2019 gültig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *